Menu
menu

Opferhilfe Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt setzt Schwerpunkt auf Opferhilfe und Opferschutz

Betroffene von Straftaten leiden zum Teil noch sehr lange unter den Folgen. Das gilt besonders für Geschädige von Gewaltverbrechen. Sie verdienen daher unsere umfassende Hilfe und Unterstützung.

Seit Jahren steht das Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt für den Grundsatz „Opferschutz vor Täterschutz“, für wirksame Kriminalprävention und für eine konsequente Strafverfolgung. Um Betroffene von Straftaten optimal zu schützen, setzt es sich ferner für die weitere Verbesserung ihrer Rechte ein.

Über diese Seiten erhalten die Bürgerinnen und Bürger umfangreiche Informationen zu den Rechten von Opfern, zu den verschiedenen Hilfsangeboten für Opfer von Straftaten, zur psychosozialen Prozessbegleitung, Informationen über Schutz- und Entschädigungsmöglichkeiten sowie über entsprechende Kontaktdaten zu den unterschiedlichen Opferhilfeeinrichtungen und -verbänden.

Erste Maßnahmen bei akuter Gefährdung oder Bedrohung

  • Bringen Sie sich in Sicherheit
  • Wählen Sie den Polizeinotruf 110
  • Suchen Sie Hilfe bei vertrauten Personen oder bei Organisationen der Opferhilfe

Die Beratung ist unabhängig von der Erstattung einer Strafanzeige möglich und wird kostenfrei, streng vertraulich sowie auf Wunsch auch anonym angeboten.
Ausführliche Hinweise auch zum Verhalten nach Straftaten finden Sie über diesen Link.

Neue Broschüre "Opferhilfe" herausgegeben

Opferhilfe
Wegweiser von A wie Anzeige bis Z wie Zeugenbetreuung
Informations- und Beratungsangebote für Betroffene von Straftaten
1. Auflage, November 2020
weitere Informationen zur Publikation "Opferhilfe"

Rechtliche Hinweise für Opfer

Hier finden Sie rechtliche Hinweise und Tipps, wenn Sie von einer Straftat betroffen sind. Dort lesen Sie, welche Möglichkeiten und Rechte Sie in einem Ermittlungs-​ bzw. Strafverfahren haben. Sie können sich auch über den Gang eines Strafverfahrens informieren.

Landesopferbeauftragte

Über diesen Link können Sie sich über Funktion und Aufgaben der Opferbeauftragten des Landes informieren. Dort finden Sie auch Informationen zur Zentralen Anlaufstelle für die Opfer und deren Angehörige in Fällen von Terrorismus und anderen auf Straftaten beruhenden Großschadensereignissen (ZALOB).